Beiträge zum Thema: leidenschaft ohne verpflichtung

 
Beitrag aus Archiv
montecito
montecito
Anzahl Beiträge: 6
ich bin single ,und wollte es auch bleiben ,habe mein leben perfekt für mich eingerichtet. bin fast restlos zufrieden .aber eben nur fast ! es fehlt mir nähe,zärtlichkeit und leidenschaft, oder auch schnöde gesagt"sex"
aber ich möchte deshalb nicht wieder eine feste beziehung einzugehen .
nicht gemeinsam eine wohnung teilen.
nicht täglich aufeinander hängen .
nicht stündlich telefonieren ,
will nie mehr mich rechtfertigen
nie um erlaubnis fragen
will frei sein und trotzdem geliebt und begehrt werden,
welcher frau nicht mehr ganz jungen frau geht es ähnlich?
dann reich mir die hand
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
liebe Silberstaub,
es ist ja (von mir) auch nicht die Frage gewesen, ob die Leidenschaft in oder außerhalb der Ehe/einer festen Partnerschaft stattfindet.

Du hast schon Recht damit: die Gefahr von negativen Konsequenzen besteht überall, ebenso aber auch die Möglichkeit, daß es Freude pur wird.
Das muss jeder selbst für sich abwägen.

Mit "Pflicht" hat das gar nichts zu tun. Risiken bestehen immer; schließlich gibt es keine verbriefte Garantie für sexuelle Treue und auch nicht für Moral/Fairness.

Der Schein kann täuschen, mit oder ohne Pflicht.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
Leidenschaft ohne Konsequenzen ist (zunächst) reine Glücksache.
Schön, daß es bei Dir (bei mir auch) keine negativen Konsequenzen hatte, Silberstaub.

Konsequenzen können alles Mögliche sein; sie sind nicht immer nur negativ und auch nicht immer auf der physischen Ebene angesiedelt. Gerade im psychischen Bereich können Konsequenzen eintreten, die schwere Verhaltensstörungen nach sich ziehen.

Aber ich will keinen Teufel an die Wand malen - jeder muß selbst wissen, was er tut.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
Im Prinzip gebe ich Dir in dieser Sache Recht, Barcelona,
aber ob es zu einer einvernehmlichen Verständigung gekommen ist, konnten wir hier im Forum nicht erkennen.
Klar definierte Bedingungen gab es nur von einer Seite.

Ich bleibe deshalb skeptisch; Menschen unterliegen oft dem Irrtum, dass man Ihnen zustimmt, wenn nicht widersprochen wird.
Für mich müssen Bedingungen einvernehmlich von beiden Seiten ausdrücklich akzeptiert worden sein, bevor sie moralisch vertretbar oder gar rechtmäßig sind.

emirena
 
Beitrag aus Archiv
barcelona
barcelona
Anzahl Beiträge: 106
Ähm, ich würde sagen: JA!
Nämlich dann, wenn sich Menschen einvernehmlich über Interaktionen verständigen.

Es sei denn, die jeweiligen Bedingungen sind nicht klar definiert.
Dann gilt es, Konsequenzen zu ziehen, aus negativen Erfahrungen zu lernen und künftig entsprechend (anders) zu handeln.

Im vorliegenden Fall waren die "Bedingungen" aber klar vorgegeben, wenn vielleicht auch ein wenig unglücklich weil vordergründig formuliert.

Barcelona
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
Hat der Titel

"Leidenschaft ohne Verpflichtung"

nicht dieselbe Bedeutung wie

"Handeln ohne Konsequenzen"?

Gibt es ein Handeln, das keine Konsequenz(en) zur Folge hätte?

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
@Aaron: ".... Stutzig macht nur, dass das Bio-Zertifikat fehlt...."

Gewissermaßen NEIN! Denn wer Wert auf Qualität der Nahrung legt, wird auch in Sachen Sexualität Wert auf Qualität legen!

Ich z.B. möchte keinen Mann küssen, der mir das Gefühl gibt, mit einem Nikotinfass in Berührung zu sein.
Wer jemals angesehen oder mitbekommen hat, welch üble Nahrung sich manche Menschen einverleiben, überlegt auch, ob eine innige Verbindung zu einem Menschen aufgebaut werden kann, der sich z.B. die stinkenden, übelriechenden Angebote diverser Fast Food Ketten antut. Ich sehe immer wieder junge Menschen, die auf der Zugfahrt von München nach LA sich Sandwiches bei Y. kaufen.

Diese Sandwiches bestehen aus einem Wabbelteil (Brötchen). Daraus quillt eine lachsfarbene, mit Bröckeln durchsetzte Masse, die üble Assoziationen hervorruft... Das ärmliche Salatblatt, dass in dieser Pampe ein trostloses Dasein fristet, macht "das Kraut auch nicht fett" (wie man umgangssprachlich sagt). Das ganze Konglomerat stinkt ärger (säuerlich!) als das Hundefutter, das ich früher für meinen Hund kochte...

Bei diesem Fast Food-Anbieter gibt es auch noch Gerichte in Plastikschalen, die auch mein Hund verweigert hätte...

Der Mensch besteht aus dem, was er ißt.

Braucht es noch weitere Worte um zu verstehen was ich meine?

Ja, wer hungrig ist, ißt fast alles. Aber es täte ja auch eine Scheibe Brot, eine Breze. Ich frage mich: Womit sind Menschen aufgewachsen, dass sie ihre Ekelgrenze derart überschreiten können, ohne alle Lust aufs Essen zu verlieren?

Sexualität leben ist Genuss und Essen ist Genuss. Beides hat im Hintergrund seinen 'ernsthaften Sinn'. Wir hier in unserem Land MÜSSEN aber gar nichts, wir dürfen und wir dürfen auch genießen. Genießen heißt nicht immer Fülle, genießen kann auch mit wenigem und einfacherem stattfinden.

Das ganze Primborium beim Sex hilft nicht wirklich zu 'gutem Sex', wenn es im Inneren nicht stimmt.
Genausowenig hilft ein 'aufgeblähtes' Gericht, mir wirklich Genuss zu verschaffen - eine gekochte Kartoffel mit Salz da schon eher....

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 1984
ebenfalls: Ja ---- und.....?????
 
Beitrag aus Archiv
Orlanda
Orlanda
Anzahl Beiträge: 3603
WAS? WO?
Gehts wieder zum Chiemsee?
Da bin ich gleich dabei...

Orlanda
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
Hallo Barcelona,

ich bin schon mit ganz anderen Herausforderungen fertig geworden! Don't worry.
...und einen Ausgang finde ich notfalls immer.

(Aufschreie - aus Begeisterung - spare ich mir für bessere Situationen auf)

Zum Wohl!

emirena
 
Beitrag aus Archiv
barcelona
barcelona
Anzahl Beiträge: 106
... und jetzt höre ich emirena aufschreien!
 
Beitrag aus Archiv
barcelona
barcelona
Anzahl Beiträge: 106
Da wären dann noch Orlanda und Erinnerung, oder auch FinCh. Und wenn wir Montecito mit hinzunehmen, bilden wir eine bunte Reihe ... :-)
 
Beitrag aus Archiv
Sprotte1946
Sprotte1946
Anzahl Beiträge: 1011
Das können wir ja mal unter uns verabreden.
MfG
Sprotte1946
 
Beitrag aus Archiv
emirena
emirena
Anzahl Beiträge: 7494
wo - wann - wie oft?
 
Beitrag aus Archiv
barcelona
barcelona
Anzahl Beiträge: 106
Aber sicher doch, Cardia - 'tschuldigung!

LG Barcelona
 
Beitrag aus Archiv
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 2140
Nehmt Ihr drei mich mit...???

LG Cardia
 
Beitrag aus Archiv
barcelona
barcelona
Anzahl Beiträge: 106
... zum Beispiel :-)))))))))))))
Man soll ja niemals nie sagen!
 
Beitrag aus Archiv
Sprotte1946
Sprotte1946
Anzahl Beiträge: 1011
@ barcelona;
Ich glaube, dass viel Menschen daran glauben, auf das hoffen und wünschen, als nur wir drei. Aber auf jeden Fall können wir zu Dritt einen trinken gehen; da bin ich dabei.
MfG
Sprotte1946
 
Beitrag aus Archiv
barcelona
barcelona
Anzahl Beiträge: 106
Ach, lieber Sprotte, tu mir doch die Liebe und sag, ich hab auch Recht. Dann wären wir einschließlich emirena schon zu dritt und gehen einen trinken. :-))))))))))))))

Aber Spaß beiseite, es wird immer Menschen geben, die nach der Devise leben: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.

Übrigens, hat Montecito sich gemeldet und als "Wolf" geautet, der Kreide gefressen hat, weil er an die Geislein wollte (seine Fomulierung).

Nun, Humor hat der Mann, das muss man ihm neidlos zugestehen, auch wenn er sich zunächst ein wenig verritten hat.
Aber vermutlich stand er da unter den lebendigsten Eindrücken der Lektüre von Shades of Grey ...

Einen entspannten Abend!
barcelona
 
Beitrag aus Archiv
Sprotte1946
Sprotte1946
Anzahl Beiträge: 1011
@ e.;
Da gebe ich Dir Recht; und wer Rcht hat gibt enen aus, sagt man in Norddeutschland.
Ich wollte meine Empfindung extra betonen, eil ich den Eindruck gewonnenhatte, dass die grundsätzlihenMeinungen eher eine andere Tendenz aufweisen.
MfG
Sprotte1946

© 2017 lebensfreude50 . All Rights Reserved.