Beiträge zum Thema: Gründungstreffen Regio Ruhrpott am Baldeneysee

 
19.10.2021 10:47
Musikliebe
Musikliebe
Anzahl Beiträge: 213



Danke vollblutweib beste Grüße zurück und alles Gute für Dich.
 
19.10.2021 10:44
vollblutweib
vollblutweib
Anzahl Beiträge: 4
ok, entschuldige meinen Beitrag.
Beste Grüße
 
19.10.2021 10:41
Musikliebe
Musikliebe
Anzahl Beiträge: 213
Ich bitte darum diesen Block an der Stelle ruhen zu lassen. Die Gruppe gibt es in diesem Umfang und der Zusammensetzung nicht mehr.
Wenn man die Geschichte und die Personen nicht persönlich kennt sollte man keine weiteren Bewertungen über eine Angelegenheit von anderen Personen abgeben. Es ist Vergangenheit und sollte nur von den Beteiligten bearbeitet werden und nicht von fremden Personen die nichts damit zu tun haben.

Ich bitte um Rücksicht denn habe im Moment eine 7 Tage Arbeiswoche und bitte darum von weiteren Bewertungen hierzu Abstand zu nehmen. Vielen Dank.
 
19.10.2021 09:13
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 9
habe jetzt einige Beiträge zu diesem Thema gelesen! Gibt es nicht Wichtigeres als dieses Machtgehabe. Kam mir vor im Kindergarten zu sein "du hast mur mein Schüppchen geklaut"
Menno ist es nicht egal wer was organisiert? Hauptsache man hat Spaß. In dem Alter solltet ihr gelassener sein!
Ich hoffe ihr bekommt das gebacken. Geht aufeinander zu und zerfleischt eich nicht auf öffentlicher Bühne, kommt für Unbeteiligte nicht gut an.

 
19.10.2021 07:39
vollblutweib
vollblutweib
Anzahl Beiträge: 4
Hallo Musikliebe,
ich lese gerade diesen Blog......als außenstehende finde ich das angebot tur Aussprache irgendwie bedrohlich.


findnt denn. jetzt eigentlich noch treffen statt??

herzliche Grüsse  
 
11.10.2020 01:09
Musikliebe
Musikliebe
Anzahl Beiträge: 213
Wir hatten schöne Treffen und ein schönes Miteinander. Was respektlos ist ist relativ und Auslegungssache. Private Dinge gehören nicht auf diese Plattform da stimme ich völlig zu.
Ich werde ab jetzt auch nichts mehr zu diesem Thema schreiben. Denn jetzt habe ich eine klare Aussage bekommen das es keine Aussprache geben wird, das war es worum ich lediglich gebeten habe. Wenn die personliche Kommunikation nicht geht dann muss ich ich es öffentlich machen.
Der Vorschlag zum Doodle hat mich extrem aufgebracht weil ich beim letzten Treffen gesagt hatte das ich nicht noch mehr über das Internet organisieren möchte. Dabei bin ich einfach übergangen worden. So wie zuvor als LiberoE12 auf eine Art zurecht gewiesen wurde die ich nicht gut finde.
Ich hatte das Gefühl das mir die Regonalgruppe aus der Hand genommen wird. Jetzt habe ich auf den Tisch gehauen, die Fetzen sind geflogen, die Kleider sind mir vom Leib gerissen worden und die Nachbarn haben alles mitbekommen. Egal. Ich habe einen Teil südländisches Temperament vererbt bekommen. Da ist das nicht so schlimm wenn die Nachbarn alles mitbekommen. Wenn genug gestritten wurde ist es wieder gut und alle liegen sich wieder in den Armen.

Das ist das worauf ich letztlich immer noch hoffe. Den die die Hoffnung aufgeben sind verloren.

Auch die die nicht tanzen, nicht lachen und nicht lieben sind alle verloren.   ????
 
10.10.2020 20:11
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 45
Guten Abend Diana, ich erhielt einen Hinweis, dass Du einen "Post" veröffentlicht hättest, welcher zu weit ginge. Normalerweise lese ich hier nicht mehr, jedoch der Hinweis veranlasste mich dazu, dieses noch einmal zu tun.

Ich bitte und ersuche Dich darum, nunmehr mit dieser Art der öffentlicheb Konmunikation aufzuhören. Geschieht dieses nicht, so wird leider eine schriftliche Beschwerde an die "GF" des Betreibers dieser Plattform gehen, welche im Namen mehrer personen gegeben wird.

Diese unsägliche Art der Kommunikation enrstand alleine basierend auf einem Vorschlag, wie man organisatorisch Planungen vereinfachen könnte. Mehrere Mitglieder der Regiogruppe haben (hatten) im Doodle ihre Zustimmunf zu meinem Vorchlag gegeben. Hatte Dich dieses so aufgebracht?

Ich hatte Dir auf persönlixher Ebene zur Jenntnis gebrach, dass ich keinen Kobtakt mehr zu Deiner Person wünsche.

Atme tief durch, halte inne und beende diese Arr unsäglicher Kommunikation, es reicht und ist jeglichem vernüftigen sozialen Miteinander abträglich.

Schade, schade
 
10.10.2020 19:23
Asmodielle
Asmodielle
Anzahl Beiträge: 28
Ich bin seit der ersten Stunde dieser Regiogruppe dabei.
Wir hatten jedes mal  sehr schöne Treffen,  die mit viel  Engagement von Musikliebe organisiert wurden. Man hattee ein nettes Miteinander und bereichernde Gespräche. Ich habe hier keinen Teilnehmer kennengelernt , der sich nur ansatzweise respektlos verhalten hätte.
Was im Privaten der Teilnehmer vonstatten geht, das gehört nicht auf diese Plattform.
Das ruiniert den Ruf dieser netten Gruppe und macht uns alle zur bundesweiten Lachnummer.
Beste Grüße
Asmodiellr
 
10.10.2020 18:47
Musikliebe
Musikliebe
Anzahl Beiträge: 213
Gerne möchte ich die Situation klären weil sie mich emotional sehr belastet. Ich schlafe sehr schlecht. Es bindet eine Menge Energie und stört mein klares Denken. Es ist auch keine optimale Vorausetzung für die Fortführung der Regionalgruppe.
Dies ist ein Auszug aus einem Beitrag den Heinz hier geschrieben hat. Den und noch einen anderen habe ich vom Support löschen lassen weil sie gegen meine Privatsphäre und gegen den Datenschutz verstoßen haben. Diesen neutralen Text stelle ich aber wieder ein um zu zeigen das die andere Seite auch Rahmenbedingungen für eine Aussprache stellt. Außer diesem Gespäch unter vier Augen ist kein Gespräch möglich weil kein Telefonanruf angenommen wird. Ich treffe mich aber nicht allein als einzige Frau mit drei Männern welche alle sauer auf mich sind. Einen davon kenne ich kaum die anderen beiden nur kurz. Persönliche Bewertungen über die Personen möchte ich hier nicht abgeben. Ich bin mir nicht sicher ob meine körperliche Unversehrtheit gewährleistet ist. Ich möchte mich keinem Risiko aussetzen.
Textauszug aus Beitrag von der Nacht vom 6. auf den 7.10.20:
.......biete Dir an zu einem Vierergespräch um welches Du Dich bemühen solltest als Moderator zur Verfügung zu stehen. Dieses inkludiert dann auch eine Klärung mit mir persönlich.
Als ehemaliger Gesamtbetriebsrat-Vorsitzender einer Konzernorganisation und Mitglied des Select Committee (Leitungsebene) des Europäischen Betriebsrats des Konzerns, habe ich viele Moderationen durchlebt, in Problemlösungen ganz anderer Kategorien und Auswirkungen (z.B. Betriebsschließungen, etc.).
Für eine solche „Moderation“ im "Viererkreis" auf vertraulicher Basis, bin ich mir nicht zu schade. Ich schätze Euch als Menschen sehr, verlöre Euch nicht gerne im Kontakt zueinander.
Eventuell käme man ja dann im menschlich sozialen Miteinander als "Viererbande" wieder zusammen und zurück, mir Dir......
 
10.10.2020 15:45
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 6
Hallo Musikliebe,
so wird es nicht funktionieren... Du stellst die Rahmenbedingungen für ein Klärungsgespräch und die Übrigen sollen sich darauf einlassen. Wer macht das denn schon ? Du hast alle Möglichkeiten und kannst Jeden und Jede persönlich ansprechen, um eine Klärung herbeizuführen, und zwar ohne den Rest der Gruppe miteinzubeziehen. Nur Mut !
Ich meine es gut, wäre schade, wenn alles im Sande verläuft!
Liebe Grüße
Bernardine
 
10.10.2020 15:03
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 18
Hallo Musikliebe,
wir kennen uns zwar noch nicht, weil ich noch an keinem Treffen teilnehmen  konnte. Ich verfolge aber die Beiträge und wie ich schon sagte, sollte man etwas, was sehr gut läuft und ankommt nicht ändern! Du hast mit so viel Einsatz diese Gruppe aufgebaut und geleitet, die Teilnehmer hsben sich herzlich bedankt und freuen sich auf das nächste Treffen.
Warum willst du dich diesem Druck aussetzen????Es kommen immer wieder neue Menschen und somit sicherlich auch interessante Gespräche mit einer netten Runde?!?
Es sei denn, dir liegt sehr viel daran, diese Unstimmigkeiten zu klären, dann solltest du dich dem stellen, aber nur dann!!!
Ich wünsche dir und den Gruppenmitgliedern eine schöne Zeit und vor allem Gesundheit, liebe Grüße
 
10.10.2020 14:14
Musikliebe
Musikliebe
Anzahl Beiträge: 213
Zu meiner Anfrage kam noch keine Antwort.
Hier nochmal in Kurzform die Frage:
Wenn dann kann nur eine hochprofessionelle Person eine Aussprache begleiten, die Erfahrung hat und tagtäglich mit problematischen zwischenmenschlichen Problemen arbeitet. Diese Person darf nicht persönlich in diese Auseinandersetzung verwickelt sein. Es kann aber eine Person sein, die der Gruppe angehört...........
Kommunikation ist immer eine Lösung, wenn eine der beiden Seiten innerlich und äußerlich völlig ruhig bleibt. Wichtig ist dabei das keine der beteiligten Personen körperliche Gewalt anwendet.
Das ist mir sehr wichtig. Es darf mir keine körperliche Gewalt angetan werden. Ansonsten verspreche ich bleibe ich völlig ruhig. Das kann ich. Ich habe es bereits einmal unter Beweis gestellt. ?
 
08.10.2020 14:15
Musikliebe
Musikliebe
Anzahl Beiträge: 213
Sehr herzlich möchte ich mich bei allen bedanken die mir Ihre Symphatie bekundet, mich motiviert, mich verteidigt und unterstützt haben.
Anja Deine Worte sind tief in mein Herz eingedrungen und haben mich zutiefst berührt. Die geistige  Welt soll Dich dafür belohnen und gesund machen. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen das Du wieder gesund wirst. Vielen Dank. Ich werde Euch das nie vergessen.
                                                                                              ?

Ob und wie ich nach allem weitermachen möchte, weis ich noch nicht.

Als Anmerkunkung zu dem was kürzlich vorgefallen ist: Wir sind zwar hier nicht im Berufsleben, sondern im Privatleben, aber auch hier geht es darum das einer/e eine Führungsrolle einnehmen muss. Hier werden private Treffen organisiert der Gemeinschaft Willen. Ich bin sozusagen die Gastgeberin und Ihr seid die Gäste. Ich freue mich über Hilfe und Hilfsangebote. Bei Bedarf nehme ich sie gerne an. Es kränkt mich aber wenn kein Dank gezeigt wird und ungefragt und ohne Absprache vom Gast das Programm umgestellt wird oder die Art wie die Veranstaltung organisiert wird. Als Rechtfertigung wird angegeben ich hätte keine Privilegien und es geht nicht nur darum was ich will. Regelmäsig frage ich bei den Veranstaltungen die Gäste was sie gerne machen möchten. Es lässt sich dann über alles reden, alle geben ihre Meinung ab auch ich. Wenn wir uns nicht einig werden, wird eben nochmal darüber geredet. Entweder wir kommen zu einem Ergebnis oder bei unenschiedenem Ausgang fälle ich eine Entscheidung. Unternehmungen die einen bildenden Charakter haben, möchte ich nicht veranstalten, da sie zu wenig zu Kommunikation und Spass beitragen. Da ich die Gastgeberin bin darf ich auch entscheiden was ich grundsätzlich nicht machen möchte. Ich übe eine selbständige, ehrenamtliche Tätigkeit in meiner Freizeit aus. Ich habe keinen Arbeitgeber und bin daher auch nicht weisungsgebunden wo und mit welcher Programmgestaltung ich diese Tätigkeit ausübe.

Diesen Auszug aus einem Artikel, der heute auf meiner ersten Seite der Suchmaschiene erschien, möchte ich hier veröffentlichen.
Fazit: Chef-Sein ist ein Knochenjob
All das zeigt, was eine gute Führungskraft alles drauf haben muss. "Chefsein kann ein Knochenjob sein", bestätigt Meisinger. Fragt er in seinen Seminaren, was Mitarbeiter vom Chef erwarten, sind schnell vier Flipcharts voll. "Jemand, der all diese Erwartungen erfüllt, wäre eine Mischung aus Mutter Teresa und Superman."

Sich das bewusst zu machen, helfe beiden Seiten: "Führungskräfte sind Menschen und damit sind Fehler unumgänglich." Um aus diesen lernen zu können, sei es wichtig, dass Mitarbeiter Enttäuschungen und Schwierigkeiten ansprechen: "In Form von klarem Feedback, frei von Vorwürfen und möglichst in Ich-Botschaften formuliert. In einer Teamkultur, die von Vertrauen und Zuversicht geprägt ist, gibt es immer eine Chance auf Besserung."
Leider sehe ich das Vertrauen von verschiedenen Seiten als sehr stark beschädigt an. Das erweckt Zweifel in mir ob die Situation gebessert werden kann.
Wenn dann kann nur eine hochprofessionelle Person eine Aussprache begleiten, die Erfahrung hat und tagtäglich mit problematischen zwischenmenschlichen Problemen arbeitet. Diese Person darf nicht persönlich in diese Auseinandersetzung verwickelt sein. Es kann aber eine Person sein, die der Gruppe angehört, jedoch selbst nicht im geringsten in die Ausseinandersetzung verwickelt ist. Ich wüsste da eine. Wenn es von den beteiligten Personen gewünscht wird, werde ich sie fragen ob sie dazu bereit ist.
 
07.10.2020 16:19
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 27
AsterX,
da stimme ich Dir vollkommen zu.
In unserem Alter sind wir immer wieder solchen Menschen begegnet.
LG

 
07.10.2020 15:54
AsterX
AsterX
Anzahl Beiträge: 19
ich hatte zweifel dass musikliebe die regiogruppe zustande bringt
aber...... sie hat. und immer mehr zeigen auch interesse an diesen treffen teilzunehmen
da sehe ich mal wieder wie gesellig der ruhrpott ist
und jetzt sind da ein paar "verhinderte platzhirsche"
denen etwas nicht passt.
die können doch einfach da weg bleiben und 4 eigene gruppen ins leben rufen
 
07.10.2020 15:46
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 18
......man sollte in diesem Chat bei der Sache und dem Sinn  bleiben. Musikliebe hat diese Gruppe ins Leben gerufen, wie ich es verstanden habe und die Gruppe sollte im Vordergrund stehen. Sie hat eine hervorragende Leistung erbracht und schöne Treffen organisiert, wie die Teilnehmer bestätigt haben. Ich würde mich freuen, die Gruppe einmal kennen zu lernen!!!! Bis dahin eine schöne Zeit, liebe Grüße......
 
07.10.2020 15:16
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 10
Hallo, ich bin erst seit ein paar Wochen zahlend dabei (hab ein 3 Monats-Abo). Ich hab mehrere angeschrieben und nur eine Antwort erhalten. Ein Treffen fand statt. Ich war vor einem Jahr schon mal angemeldet und hatte jemanden gefunden, bei dem ich dachte, es passt. Nach drei Monaten haben wir aber festgestellt. dass es nur Freundschaft war. Der Kontakt ist aber abgebrochen. Ich kenne jemanden, der hatte sich abgemeldet, das Profil wird aber angezeigt. Vielleicht sind hier auch viele Profile dabei, die eigentlich Karteileichen sind. Denn gar nicht zu antworten finde ich auch unfreundlich.
 
07.10.2020 15:15
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 6
Aber das mit den Werbeeinblendungen müsste man meiner Meinung nach etwas geschickter hinkriegen. Ist mir gerade schon wieder beinah geschehen, als ich den Absendebutton klicken wollte.

Ist halt auchnicht ganz einfach, einen Mittelweg zu finden, Geld zu verdienen und gleichzeitig kostenlosen Content anzubieten.

LG Supi
 
07.10.2020 15:14
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 18
siehst du SupiTrupi,
als zahlendes Mitglied kommt keine Werbung und du kannst in Ruhe scrollen ohne einen Klick, den du nicht beabsichtigst.......
LG
 
07.10.2020 15:10
Ehemaliges Mitglied
Ehemaliges Mitglied
Anzahl Beiträge: 6
Hallo DasLeben,
der Klick auf Dein Button "Kennenlernen" war ein Missgeschick, da mir beim scrollen eine Werbung dazwischen sprang. War mir echt peinlich. Ist halt ein kommerzielles Portal und müssen Geld verdienen, verständlicherweise. Ich hab mir dann Dein Profil angeschaut. Hätte ja sein können, das es passt. Leider passt nicht.

LG Supi

© 2021 lebensfreude50 . All Rights Reserved.